Stand: 30.3.2020 Das Marktstammdatenregister ist online.... alle müssen nachmelden! PETITION: Kein Aus für Solaranlagen nach 20 Jahren
Textversion
Lerndorf mit Energie-Haus Aachen
Elektrizität Grundschulwissen
Schulkooperation
Leih- Thermiemodell für den Schulunterricht
PV Forschung aktuell
Pixiebuch-Sonnenhaus
Fortbildung für Lehrer
Information im Internet
DVD Sendung mit der Maus Solaranlagen
Fachbegriffe
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
P
R
S
T
V
W
Z

S
Schutzeinrichtung
(Zur Netzüberwachung (Spannun, Frequenz oder Netzimpeda z) dienende im Wechselrichter enthaltene Baugruppe)
Solarkonstante
(Strahlungsleistung , die auf eine senkrecht zur Strahlung stehende Fläche außerhalb der Lufthülle trifft.)
Solarmodul
(Besteht aus der Zusammenschaltung meherer Solarzellen, die auf einem isolieten Träger angeordnet und mit einer Spezialglasscheibe dauerhaft abgedeckt ist)
Solarzellen
(Diodenähnliche Halbleiterstruktur mit einem oder mehereren Pn-Übergängen. Auffallendes Sonnenlicht erzeugt zusätzliche Ladungsträger. Metallische Kontakte auf der Front - und Rückseite dienen zu Stromleitung)
Sonnenspektrum
(Bereich der elektromagnetischen Strahlung)
Standardtestbedingungen
(STC - dienen zum Vergleich von Zellen und Modulen unter folgenden einheitliche Strahlungsbedinungen
Einstrahlung :1kw/m2;
Zellentemperatur: 25 C
AM 1,5)
Strang
(String-eine in Serie geschaltete Modulgruppe)
Strangwechselrichter
(Spezieller Wechselrichter, der nur an eine in Sicht geschaltete Modulgruppe angekoppelt ist)
Systemnutzungsgrad in %
(Vom Solarsystem an den Verbraucher abgegebene Nutzungswärme dividiert durch die Einstrahlung auf die gesamte Absoberfläche, gemessen senkrecht zur Absorberausrichtung.)
Solarer Zapf-Deckungsanteil in %
(Vom Solarsystem an den Verbraucher abgegebene solare Nutzwärme dividiert durch die für die Erwärmun des gezahpften Warmwassers notwendige Energie - solar und konventionell)
Solarer Gesamt-Deckungsanteil in %
(Vom Solarsystem an den Verbraucher abgegebene solare Nutzwärme dividiert durch die für das gesamte Warmwassersystem benötigte Energie (incl. Zirkulations und Speicherverluste; solar und konventionell))
Silizium
Silizium wird aus dem zweithäufigstem Element der Erde gewonnen, dem Siliziumoxid (Sand). Es ist ein Halbleiter.
zurück





Druckbare Version

Kontakt Impressum AGB Datenschutz Datenschutzverordnung DS GVO